Die Freiwillige Feuerwehr Dinkelhausen

Die Feuerwehr Dinkelhausen wurde im Jahre 1888 gegründet und blickt auf eine lange und erfolgreiche Geschichte zurück.

Um dem demographischen Wandel entgegenzuwirken wurden die einzelnen Ortsfeuerwehren zu Löschzügen zusammengefaßt. Die Feuerwehr Dinkelhausen bildet mit Eschershausen, Vahle und Bollensen zusammen den Löschzug 5 – Nord. In diesem Verbund werden Sie in dem zuständigen Ausrückbereich eingesetzt und je nach AAO für Brand- und Hilfeleistungseinsätze alarmiert.

Pufferbehälter in der Wasserförderung
Als Löschzug 10 - Wasserförderung kommt der Gerätewagen-Logistik 2 (GW-L2) der Ortsfeuerwehr Uslar hinzu. Dann zählt zu den Aufgaben die Wasserförderung über lange Wegstrecken und die Vorhaltung von Wasserfässern (Anhänger). Durch spezielle Ausrüstungen sind sie in der Lage, Wasserentnahmestellen in Bächen oder Teichen schnell zu erstellen. Die Wasserfässer sind im Frühjahr und Sommer immer gefüllt und bieten eine ideale Löschwasserversorgung bei Feld- und Waldbränden. Durch selbst gebaute Adapter ist eine direkte Wasserentnahme möglich.

Bestückung der Schlauchpaletten vom SW 2000
Außer dem GW-L2 , womit bis zu 1280 m - B-Schlauch während der Fahrt verlegt werden können, verfügt der Löschzug 10 noch über einen Geräteanhänger, der von der Feuerwehr Dinkelhausen angeschafft wurde und in Dinkelhausen steht. Hier sind außer Gerätschaften für die Wasserentnahme auch weitere 400 m -B-Schlauch in Buchten und ein faltbarer Wasserbehälter gelagert.

Das Kommando

 

Ortsbrandmeister:
Rolf Engelke
Malliehäger Straße 1A,

37170 Uslar-Dinkelhausen
Tel. + 49 (0) 55 71  44 33

Stellv. Ortsbrandmeister:
Patrick Borchert
Hauptstraße 5,

37170 Uslar-Dinkelhausen