Kohlrouladen

Zutaten

(4 Personen)

  • 1  großer Wirsing oder Weißkohl
  • 500 g Hackfleisch, gemischt oder Thüringer Mett
  • 1 - 2    Zwiebeln
  • 1  Brötchen, altbacken
  • 1  Eier
  • 100 g Speck, gewürfelt
  • 500 ml  Brühe
  • 200 ml  Sahne
  • 1 EL     Senf, evtl. mehr
  • Salz und Pfeffer
  •  Paprikapulver, scharf
  • Majoran
  • Muskat

Zubereitung

 

Den Kohlstrunk aus dem Kohlkkopf ausschneidenn und ganzen Kohlkopf in gesalzenes kochendes Wasser geben.
Nun kann man ( je nach Kohlsorte) etwa alle 2 Minuten die äusseren Blätter des Kohls einfach abnehmen und aus dem Wasser ziehen und in Eiswasser blanchieren.


Um nicht die ganze Zeit untätig vor dem Kochtopf zu stehen, empfiehlt es sich, in dieser Zeit die Hackmasse zuzubereiten.

Den Hackfleischteig wie folgt zubereiten: hinein gehört ein Ei, ein eingeweichtes und ausgedrücktes Brötchen, 1-2 EL Senf, eine fein gewürfelte Zwiebel, ordentlich Salz, Pfeffer und scharfes Paprikapulver. Zum Schluss nach Belieben noch getrockneten Majoran hineinstreuen. Das Ganze vermengen.

 

Bei Thüringer Mett enfällt das Ei und das trockene Brötchen. Da das Mett  schon gewürzt ist, sollte mit Salz und Pfeffer sparsam umgegangen werden.

 

Die Kohlblätter  vor dem Einrollen mit einer Prise Muskat würzen, an jeden Kohl gehört eine Prise Muskat, gibt ein Prima Aroma!
Mett auf die ausgelegten Kohlblätter verteilen, zusammenrollen und mit einem Küchengarn zusammenbinden.

Die Kohlrouladen in einer hohen Pfanne anbraten, sodass sie Farbe bekommen oder im Backofen auf dem hohen Backblech zubereiten. Dabei auch einige Speckwürfel mit auslassen. Haben die Kohlrouladen etwas Farbe angenommen, mit Brühe aufgießen. Zugedeckt eine halbe Stunde schmoren lassen. Zum Schluss die Rouladen herausnehmen und Sahne zur Soße geben, etwas einkochen lassen oder evtl. leicht abbinden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Soße zu den Kohlrouladen servieren.

 

Werden mehr Kohlrouladen zubereitet, können diese (ohne das Garn) auch prima eingefroren werden.

 

(Quelle: Chefkoch.de)